SAILING Champions League kommt erstmalig nach Kiel.Sailing.City

07.05.2021 15:25

Hamburg/Kiel, 07. Mai 2021: Die vorläufige Saisonplanung für die SAILING Champions League, den höchsten internationalen Clubwettbewerb im Segeln, steht für dieses Jahr. Geplant sind zwei Qualifikationsregatten, eine im Herzen von Kiel Ende Juli und eine im Sommer im russischen St. Petersburg, sowie das Finale im Oktober in Porto Cervo auf Sardinien. 58 Clubs aus 19 Ländern sind qualifiziert und kämpfen um die begehrten Startplätze für das Finale. Die Rennen in Kiel finden vom 29. Juli bis 1. August 2021 auf der Innenförde statt. 

Mit der Zuversicht, dass das internationale Liga-Segeln in den kommenden Monaten in Europa auf dem Wasser startet, veröffentlicht die SAILING Champions League (SCL) ihre diesjährigen Termine. Die besten drei Vereine aus jeder nationalen Segel-Liga aus der Saison 2020 sind für die beiden Ausscheidungsregatten qualifiziert. Die Clubs auf den Tabellenplätzen vier und fünf können nachrücken. Aus jeder Qualifikationsregatta ziehen die besten 15 Vereine in das Finale ein.

Ende Juli lädt die Landeshauptstadt Kiel erstmalig die besten Segelclubs Europas zum Showdown auf die Innenförde ein. „Ob bei der Kieler Woche, als Olympiastützpunkt oder bei den Regatten der Segel-Bundesliga – Kiel beweist immer wieder, dass wir den Titel ‚Welthauptstadt des Segelns‘ zu Recht tragen. Da passt es hervorragend, dass nun erstmals auch die SAILING Champions League in der Sailing.City gastiert. Ich freue mich auf spannende Wettkämpfe auf der Förde und wünsche allen Teilnehmer*innen viel Erfolg“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. 

Uwe Wanger, Geschäftsführer vom Veranstalter Kiel-Marketing, ergänzt: „Das Segelrevier an der Kiellinie ist bereits mehrfach von der Deutschen Segel-Bundesliga erfolgreich getestet worden und ist ein Garant für Segelsport zum Anfassen. Die Kulisse zwischen den Kreuzfahrtschiffen, Skandinavienfähren, Fördedampfern und den U-Boot Neubauten ist auch für die Segler*innen aus aller Welt ein einmaliges Erlebnis.“ Die ausrichtenden Clubs in Kiel sind der TSV Schilksee, die Segler-Vereinigung Kiel und Segelclub Baltic.

Der Termin für die Qualifikationsregatta in St. Petersburg wird in den kommenden Wochen terminiert. Bereits zum fünften Mal ist der St. Petersburg Yacht Club Gastgeber für ein SCL-Event. 

Das Finale findet vom 7. bis 10. Oktober 2021 wie im Vorjahr beim Yacht Club Costa Smeralda in Porto Cervo auf Sardinien statt. Bereits für das Finale qualifiziert ist der Royal Yacht Club of Tasmania, der sich als Sieger der „SAILING Champions League – Asia Pacific“ Mitte April durchgesetzt hat. 

„Die Vorfreude in den Liga-Nationen auf die kommende Saison der SAILING Champions League ist natürlich riesig. Alle Clubs wollen wieder aufs Wasser. Dass wir erstmals in meiner Heimatstadt Kiel auf der Innenförde mit der Champions League zu Gast sind, freut mich besonders. Die Idee hatten wir schon lange. Dass sich zudem der deutsche SCL-Titelverteidiger mit dem Segel-und Motorboot Club Überlingen in Kiel vor heimischem Publikum präsentieren kann, wird zusätzlich für Spannung sorgen“, erklärt Oliver Schwall, Geschäftsführer der SAILING Champions League GmbH.

Die Organisatoren der SCL sind aktuell in Gesprächen mit dem Inselstaat Bermuda für eine weitere Qualifikationsregatta. 

Den Saisonabschluss der SCL bildet die Women’s SAILING Champions League vom 15. bis 
17. Oktober 2021 im portugiesischen Cascais, organisiert vom Clube Naval de Cascais für die besten europäischen Frauen-Teams.

--- 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: SAILING Champions League 

Karolin Wehner

Tel.: +49 40 226 316 4-65

E-Mail: press(at)sailing-championsleague.com

Website: www.sailing-championsleague.com

Online

Facebook:@SailingCL 

Instagram: @sailing_champions_league
YouTube: @SailingCL

Website: www.sailing-championsleague.com

Website SCL – Asia Pacific: www.nationalsailingleague.com.au

Hintergrund-Informationen

GEWINNER DER SAILING CHAMPIONS LEAGUE

2020: Segel- und Motorboot Club Überlingen, Deutschland

2019: Royal Sydney Yacht Squadron, Australien

2019: Youth SCL: Bodensee-Yacht-Club Überlingen, Deutschland

2018: Circolo della Vela Bari, Italien

2018: Youth SCL: Bodensee-Yacht-Club Überlingen, Deutschland

2018: Women’s SCL: Kongelig Dansk Yachtklub, Dänemark

2017: Yacht Club Costa Smeralda, Italien

2016: Deutscher Touring Yacht-Club, Deutschland

2015: Kongelig Norsk Seilforening, Norwegen

2014: Kongelig Dansk Yachtklub, Denmark

DIE SAILING CHAMPIONS LEAGUE

Bei der SAILING Champions League (SCL) handelt es sich um ein Format, in dem die besten Segelclubs der National Sailing Leagues auf internationaler Ebene gegeneinander antreten. 

HINTERGRUND

Grundstein der SCL war die Gründung der Segel-Bundesliga im Jahr 2013. Als Zusammenschluss der Hamburger Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft „Konzeptwerft“, dem Deutschen Segler-Verband sowie einigen der führenden deutschen Segelclubs wurde erstmals ein Segelwettbewerb auf Clubebene ausgetragen. Das Konzept wurde innerhalb kürzester Zeit von weiteren Nationen nach deutschem Vorbild übernommen. Bis 2020 betrieben bereits 20 Länder in Europa und Ozeanien eine nationale Segelliga. Aufgrund des starken Interesses wurde der Wettbewerb auf die internationale Ebene gehoben und seit 2014 die SCL ausgetragen. Wie in anderen Sportarten qualifizieren sich die besten Clubs der jeweiligen nationalen Ligen. Mit diesem Format können sich Vereine, Seglerinnen und Segler sowie Fans identifizieren. Die Begeisterung erregte nicht nur die Aufmerksamkeit der internationalen Segelgemeinschaft, sondern spiegelt sich auch im starken Medieninteresse auf internationaler Ebene wider.

FORMAT

Die Clubs treten in einer Qualifikationsserie, bestehend aus mehreren über die Saison verteilten Regatten und einem Finale, gegeneinander an. Jeder Club bildet einen Kader aus den besten Seglerinnen und Seglern. Gesegelt wird in Vierercrews auf Booten der Klasse J/70. In den Rennen selbst zeichnen kurze Läufe, One-Design-Boote, ein standardisierter Kurs und segeln auf höchstem Niveau die SCL aus. 

LIVE-ÜBERTRAGUNG

Die Wettbewerbe werden durch das Broadcasting-Unternehmen SailTracks übertragen und können auf YouTube, Facebook, www.sportdeutschland.tvund www.sailing-championsleague.com live verfolgt werden. Erfahrene Kommentatoren leiten durch die Rennen und veranschaulichen das Geschehen mithilfe einer detaillierten Rennanalyse der SAP Sailing Analytics.

YOUTH UND WOMEN’S SAILING CHAMPIONS LEAGUES

Aus der ursprünglichen SCL entwickelten sich weitere Wettbewerbsserien: Die SCL für Junioren, die Youth SCL, sowie eine eigene Serie für Frauenwettbewerbe, die Women’s SCL. Mit der Gründung beider Ligen soll das Segeln für die Zielgruppen attraktiver und zugänglicher werden. Zudem wird ein Zeichen für die Förderung von Frauen im Segelsport wie auch die Unterstützung von Nachwuchstalenten gesetzt. Die Wettbewerbe beider Ligen wurden im Jahr 2018 erstmals ausgetragen.

SAILING CHAMPIONS LEAGUE – ASIA PACIFIC

Im Jahr 2020 expandierte das Format in die Region Asien-Pazifik. In einer eigenen Qualifikationsserie können sich die besten Segelvereine für das SCL – Asia Pacific Final qualifizieren. Die Region Asien-Pazifik umfasst die Staaten der von World Sailing definierten Ländergruppen I, J, K und L. Eine Übersicht ist auf www.sailing.org/mna zu finden. Die drei besten Vereine des SCL – Asia Pacific Finals qualifizieren sich für das SCL Finale in Europa.

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.